Die Helden des Kreispokals

Die TV Waldstraße spielte nach langer Zeit wieder beim Kreispokal in Nordenstadt mit. Man ging als Außenseiter in dieses Turnier und wollte eigentlich nur "mitspielen"...

 

Das Losglück bestimmte den TV Bierstadt III für die jungen Wilden aus der Waldstraße. Das zweite Halbfinale bestritt VfR Wiesbaden gegen Blau Gelb Wiesbaden. Ein hartes Los fur unsere Jungs wenn man bedenkt, das Bierstadt der ungeschlagener Herbstmeister geworden ist.

 

Das erste Spiel des Tages durfte Chris gegen Bogiatzoudis bestreiten. Chris konnte seinem Gegner einen Satz abnehmen. Trotz seiner harten und sehr gut platzierten Block- und Konterbälle, merkte man doch schon, in welche Richtung diese Partie führt. Am Ende war es zwar eine 1:3 Niederlage, aber Chris war mit seiner Leistung zufrieden. Robin spielte zeitgleich gegen Nummer Zwei Kieltyka. Er konnte sich ganz locker durchsetzen mit seinen Topspin- und Schusssystem.  Null problemo :) Das dritte Einzel durfte der jüngste im Team bestreiten. Timo hatte gegen Müller alles fest im Griff gehabt. Er spielte seinen Gegner deutlich an die Wand!

Nach dem Swalthing Cup System ging es nun in das Doppel. Hier wurde eine ganz neue Kombibation aus der Trickkiste gezaubert. Timo und Robin sollten es nun richten, eine neue und spannende Entscheidung des Teams. In einem 5-Satz-Super-Match schafften die beiden einen überraschenden Sieg. Unglaublich. Jetzt war alles möglich... Der Sieg zum greifen nah.

Robin hatte nun die Möglichkeit, die Überraschung perfekt zu machen. Leider klappte das nicht so ganz. Bogdan spielte, wie immer, sehr sicher sein Spiel und konnte auch Robin nicht ungeschont lassen. Zeitgleich konnte Chris seine Auftaktniederlage wieder gutmachen. In einem ungefährdeten Spiel gegen Müller siegte er deutlich mit 3:0. Damit war die Sensation perfekt. Die Waldstraße gewann mit 4:2 gegen den haushohen Favoriten aus Bierstadt!

 

Finale:

 

TV Waldstraße Wiesbaden gegen VfR Wiesbaden

 

Die drei aus der Waldstraße konnten es kaum glauben. Sie stehen im Finale gegen VfR. Zu Beginn durfte Robin sich an Zeipelt versuchen. Der junge Spieler des VfRs lieferte ein souveränes Spiel ab. Da konnte Robin leider nur gratulieren. Chris wollte in seinem Spiel seine Spielanteile erhöhen . Die ersten beiden Sätze musste er an seinen Gegner und an das Netz abgeben. Danach drehte er richtig auf und konnte Seel im entscheidenden 5. Satz besiegen. Timo hat gegen seinen Gegner auch kein Glück und verlor gegen Blahusch in vier Sätzen. Nun sollte wieder unser Überraschungsdoppel punkten. Erneut kämpften Timo und Robin über 5 Sätze um jeden Punkt. Am Ende gab es wiederholten Sieg für die beiden"und den Ausgleich zum 2:2. Nun galt es die Nerven bewahren und weiterspielen. Robin durfte sofort nach dem Doppel wieder auf Punktejagd gehen. Unerwartet deutlich gewann Seel gegen Robin in 3 Sätzen. Timo hingegen spielte richtig gut und drehte voll auf. Chris am Nachbartisch konnte ebenfalls voll durchstarten gegen Blahusch. Beide führten mit 2:0 in den ersten Sätzen. Timos Gegner Zeipelt drehte im dritten Satz richtig auf und gewann diesen und leider auch die folgenden Sätze. Obwohl Chris schon am gewinnen war, war mit Timos 9:11 leider die Entscheidung gefallen.

Der sehr knappe Sieg geht an unseren Nachbar VfR Wiesbaden.

 

Ein riesen Lob und herzlichen Glückwunsch zu dieser wahnsinngen Leistung von Robin, Chris und Timo. Ihr habt der Waldstraße alle Ehre gemacht und sie mehr als würdig vertreten.

 

Kreiswart Dieter Menger überreichte den dreien die Urkunden und untermauerte mit seiner Ansprache nochmal die super Leistung der Waldstraße.

Spielbericht Halbfinale
Pokal-Bierstadt-TVW.pdf
Adobe Acrobat Dokument 26.3 KB
Spielbericht Finale
Pokal-TVW-VfR.pdf
Adobe Acrobat Dokument 26.3 KB