Sensation in der Waldstraße

Zum ersten Heimspiel der Rückrunde kam der heutige Gast aus Bierstadt. Zur Erinnerung: im Pokal gewann unsere Mannschaft überraschend gegen den ungeschlagen Herbstmeister der 2. Kreisklasse!

 

In den Doppel ging es gleich mit dem ersten Punkt für die Waldstraße los. Herbert und Rudi gewannen sehr deutlich 3:0 gegen Eis/Ferel. Für Robin und Axel ging es nicht ganz so gut los. Sie unterlagen relativ deutlich 3:0 gegen das Spitzendoppel vom TV Bierstadt, Bogiatzoudis und Grabowski. Timo und Chris ergang es nicht viel besser. Sie gewann lediglich einen Satz gegen Kieltyka und Mülller. Zwar knapp, aber verloren ist verloren.

 

Zwischenstand 1:2 für TV Bierstadt.

 

In die Einzel ging es mit dem Spiel Herbert gegen Grabowski. In einem spannenden, aber deutlichen Spiel von Herbert bezwang er seinen Gegner. Neu an Position zwei spielt Robin. Ohne Training in diesem Jahr, startete gleich in das Spiel gegen Bogiatzoudis. Leider war es nicht erfolgreich gegen die Bierstädter Nummer eins. 1:3 hieß es am Ende. Rudi gewann auf seiner neuen Position gleich 3:1. Chris hatte heute zwei Gegner, einmal seinen eigenen Rücken und seinen Gegner. Das Ergebnis war dementsprechend kurz und "schmerzlos", 0:3. Im Gegensatz dazu spielte Axel einen sicheren Sieg ein. Martin hingegen hatte bei seinem Gegner Kieltyka auch kein Glück.

 

Zwischenstand 4:5 für Bierstadt.

 

Jetzt legte die Waldstraße los wie die Feuerwehr...

In einem Zug gewannen Herbert, Robin und Rudi gegen Bogiatzuodis (3:1), Grabowski (3:0) und Eis (3:1) relativ deutlich. Eine enorme Leistungssteigerung der drei im Vergleich zu den ersten Spielen am Abend. Herbert und Robin schossen regelrecht ihre Gegner vom Tisch. Fast schon unglaublich. Rudi kämpfte mit den vielen Kantenbällen seines Gegners. Allerdings waren das auch die wenigen Punkte von Eis. Rudi konnte souverän sein Spiel durchziehen. Chris hatte nun das Leid nochmal antreten zu müssen. Trotz diverser Einrenkversuche spielte sein Rücken ein anderes Spiel. In einem Aufschlagbetonten Standspiel quälte er sich förmlich in ein Fünf-Satz-Spiel und unterlag am Ende mit 2:3. Axel spielte knappe Sätze, aber erfolgreich 3:0. Wieder kein Glück hatte Martin an seinem Spiel und unterlag.

 

Letzter Zwischenstand: 8:7 für Waldstraße!!!!!

Wer hätte das gedacht. Noch ein Punkt und dann hätte man den Herbstmeister zweimal in Folge besiegt...

 

Im Schlussdoppel trafen Herbert und Rudi auf das Doppel Bogiatzoudis / Grabowski. Alle haben sich auf ein langes Spiel eingestellt. Aber denkste... In einen wahren Angriffsrausch versetzt gewannen sie den ersten Satz 11:3. Der zweite Satz war deutlich knapper mit 13:11. Im entscheidenden Satz gewannen Herbert und Rudi 12:10 und machten die Sensation perfekt!

 

TV Waldstraße Wiesbaden gewinnt gegen den Herbstmeister aus Bierstadt. Wer hätte das gedacht...

 

Noch zum Schluss; Ein Danke an Sonja (Schriftführerin :), unsere Zuschauerin in der Halle und den Followern im Internet, die das Spiel live mitverfolgt haben.

 

 

 

Punkte:

Herbert/Rudi (2)

Herbert (2)

Robin

Rudi (2)

Axel (2)

Spielbericht
Rückrunde TV Waldstraße - TV Bierstadt III
1314 RR TVW-Bierstadt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 27.8 KB