Überraschend hohe Niederlage

 

Der Gastgeber Germania Wiesbaden hat bis jetzt auch eine sehr durchwachsene Saison erlebt.Zuletzt gab es eine deutliche Niederlage gegen Klarenthal, gegen die wir gewonnen hatten. Das lässt hoffen...

 

Die Gastgeber starteten mit dem altbewährten Doppel Brückner und Klebe. Chris und Timo durften sich an den beiden austoben und probierten einiges. Sie unterlagen zwar mit 0:3, aber es war viel knapper als das Ergebnis hergibt. Die ersten beiden Sätze führten die beiden jungen Waldstraßler und scheiterten am letzten Punkt. Herbert und Rudi sollten es spannender aber besser machen. Mit einem sehr knappen 3:2 gewannen sie diese Zitterpartie. Doppel 3 der Gäste war nicht anwesend deshalb ging der Punkt kampflos an uns.


Den Start in die Einzel war diesmal Aufgabe von Rudi. Gegen einen sehr erfahrenen Klebe unterlag er mit 1:3. Es waren zwar viele gute Bälle dabei aber es reichte nicht. Besser machte es Herbert. Seinen Gegner putzte er mit 3:0 einfach nur weg. Im nächsten Spiel sollte Axel auch kein Glück haben. 1:3 hieß es am Ende. Noch weniger Punkte holte Chris. Sein Gegner konnte in seinem Spiel überzeugen und Chris beeindrucken. Das längste Einzel des Abends gehörte Timo. Ein knappes Spiel über fünf Sätze sollten heute den Sieger bestimmen. Im Denkbar knappen Spiel unterlag er am Ende doch seinem Gegner.


Die weiteren Spiele sollten nicht viel besser laufen. Herbert, Rudi und Chris verloren alle mit 1:3. Und Axel sogar noch mit 0:3. Die gesamte Mannschaftsleistung ist eingebrochen. Unerklärlich.


Insgesamt eine unerwartete Niederlage, vor allem in dieser Höhe. Man hatte sich viel mehr ausgerechnet und erhofft an diesem Abend. Als nächstes kommt der Meister der letzten 2. Kreisklasse, Bierstadt III.


Punkte:

Herbert / Rudi

Herbert