Klassenerhalt in greifbarer Nähe

Heute zu Gast, die Mannschaft des TTC Biebrich. In der Hinrunde gewann man doch deutlich gegen die Mannschaft die auch im Abstiegskampf steckt. Wer gewinnt hält definitiv die Klasse. Wer verliert muss weiterhin zittern, da Germania ein verhältnismäßig einfaches Restprogramm hat. Bei Unentschieden ist man theoretisch durch, rechnerisch aber noch nicht.


Im Stadion der Wladstraße ging es gleich auf Punktejagd. Den ersten Punkt holten Herbert und Rudi relativ gefahrlos mit 3:0. Robin und Axel hatten da schon deutlich mehr Probleme und kam nicht über ein 1:3 hinaus. Wie schon im Spiel gegen Bierstadt quälten sich Uwe und Chris in ein Fünf-Satz-Krimi. Wieder wurden sie nicht belohnt... Nach den Doppeln 1:2.


Die Starke Einzelbilanz sollte sich jetzt zeigen. In einem Zug gewannen Herbert, Robin, Rudi, Chris. Am längsten brauchte Herbert der sich nach einem 0:2 Rückstand nochmal ran kämpfte und das Ding drehte. Robin machte es etwas kürzer mit 3:1. Rudi und Chris machten kurzen Prozess mit Ihren Gegnern. Wobei man sagen muss das Rudi heute gegen 3 Gegner spielen musste, Biebrich, Netz und Kante. Chris ließ heute mal nichts anbrennen und brachte das Spiel schnell nach Hause. Axel tat sich sehr schwer gegen seinen Gegner. Am Ende war es ein Glücksspiel wer das gewann. War halt doch leider der Gegner. Chancenlos war Uwe gegen seinen Mitstreiter.


Nun durften wieder Robin und Herbert zeigen wie man gewinnt. Okay, das hat nicht gaaanz geklappt. Beide kämpften aber sehr stark und es waren auch deutliche Anzeichen von Sieg zu sehen. Am Ende mussten beide Ihren Gegnern gratulieren. Ebenso wie Rudi, der Immernoch mit allem kämpfte. Soviele Netz und Kantenbälle hat er schon lange nicht mehr gesehn. Im zweiten Spiel von Chris war wieder nichts zu holen für Biebrich. Chris war heute einfach unschlagbar. Wieder ein 3:0. Axel spielte heute wohl gerne die volle Distanz. Wieder ging es in den fünften Satz nach einem 0:2 Satzrückstand. Er kämpfte sich mit 11:8 in den letzten Sätzen ran und gewann das wichtige Spiel. Da Uwe nicht viel erreichen konnte, war der Sieg von Axel umso wichtiger. Das Schlussdoppel wurde eingeläutet. Den ersten Satz gaben unsere Stars überdeutlich ab. Aber danach ging es stark aufwärts. die folgenden Sätze wurden alle gewonnen...


Am Ende ein klares 8:8. Die Waldstraße gewann mehr Sätze als Biebrich. Biebrich gewann dafür mehr Bälle..

Durch das Unentschieden Ist die Tabelle umso Interessanter geworden:

7. Waldstraße     12:20

8. Biebrich          12:20

9. Germania        8:24

10. Kohlheck (abgestiegen)


Germania muss noch gegen Bierstadt und Biebrich spielen. Wir hoffen auch die Hilfe aus Bierstadt. Sollten die Bierstädter mindestens 1 Punkt holen, ist der Klassenerhalt sicher und Germania abgestiegen.



Punkte:

Herbert/Rudi (2)

Herbert

Robin

Rudi

Chris (2)

Axel