Knapper Sieg gegen Germania

Unsere Nachbarn der Germania durchleben eine turbulente Saison. Sie sind gut gestartet. Aber stück für Stück ging es Richtung Tabellenkeller. Ein Sieg am Vorabend gegen mit Abstiegskandidat Kohlheck sorgte für neuen Mut im Team. In der Hinrunde gab es für die Waldstraße ein riesen Debakel gegen Germania. Das wollte man heute wieder gut machen.

 

Im Stadion der Waldstraße ging es gleich zu Tisch. Herbert und Rudi wie immer zu erst. Gegen Wolany/Pucurica war es zwar ein deutliches 3:0, aber sehr knappe Sätze. Robin und Axel spielten natürlich auch zeitgleich und gewannen ebenfalls zeitgleich. Ein deutlicher 3:0 Erfolg, mit noch knapperen Sätzen. Chris und Timo taten sich sehr schwer. Durch die taktische Umstellung der Gäste bekamen die zwei es mit sehr schweren Gegnern zu tun. Das spiegelte sich auch im Ergebnis mit 1:3 wieder.

 

Das erste Spiel durfte unser Herbert bestreiten. Gegen Wolany durfte er gleich von Anfang an zeigen wie der Hase hoppelt. Das Spiel seiners Gegners liegt Herbert und dies zeigte er mit einem 3:1 Sieg. Robins hatte seine Probleme mit seinem Gegner. Ein sehr  deutliches 0:3 sprach für sich. Die Einzel von Rudi und Chris kann man sehr gut zusammenfassen bzw. zusammenbeschreiben. Beide gewannen die ersten beiden Sätze. Beide verloren danach Satz drei und vier. Jetzt kam allerdings der Unterschied. Rudi musste sich auch im fünften Satz geschlagen geben. Chris dagegen gewann am Ende seinen fünften Satz. Axel hatte gegen den Jugendspieler Germanias keine großen Probleme und siegte 3:0. Das letzte Spiel bestritt Timo gegen Wendzinski. Trotz der vielen Topspinattacken von Timo reichte es nicht zum Sieg. 1:3 war hier der Endstand.


Auf in die zweite Runde. Herbert und Robin durften sich wieder beweisen. Beide hatten es sehr eilig und wollten unbedingt gewinnen. Ein starkes Spiel, von beiden Spielern mit jeweils 3:1, sicherten wertvolle Punkte für die Waldstraße. Im nächsten Spiel betrug das Gesamtalter 149 Jahre. Rudi gegen Brückner hieß das nächste Spiel.  Die einzelnen Sätze waren sehr knapp aber trotzdem deutlich mit 1:3. Optisch wieder auf Bundesliganiveau, spielerisch 1. Kreisklasse hieß die Devise von Chris. Eins spannendeslieferte sich Chris mit Quaas. Wieder gewann Chris die ersten beiden Sätze und tat sich schwer den Vorsprung zu retten. Trotz mehrerer Führungen von Chris reichte es am Ende nicht. 2:3 hieß das Ergebnis am Ende. Gegen Wendzinski war an diesem Tag kein Kraut gewachsen, das musste Axel schmerzhaft erfahren und verlor mit 1:3. Das letzte Einzel des Abends gehörte Timo. Deutliche Leistungssteigerung im Gegensatz zum Spiel zuvor ließen gutes hoffen. Ein starkes 3:2 war das Ergebnis des Abends.


Inzwischen Stand es 8:7 für die Waldstraße. Das Schlussdoppel musste her. Ein dramatisches Spiel sollte sich abzeichnen und ging über die volle Distanz. Mit 3:2 setzten sich Herbert und Rudi am Ende durch!!! Damit hieß es 9:7 für die Waldstraße. Ein wichtiger Erfolg im Kampf gegen den Abstieg...



Punkte:

Herbert/Rudi (2)

Robin/Axel

Herbert (2)

Robin

Chris

Axel

Timo