Mit Sieg in die Winterpause

Zum letzte Spiel der Hinrunde musste man nach Biebrich reisen. Leider aber auch dieses mal nicht vollständig. Aber man war sehr optimistisch nichts anbrennen zu lassen gegen den Tabellenletzten.


In die Doppel starteten Robin und Axel sowie Herbert und Rudi. Erstere gaben mal gleich vollgas und wollten das Spiel schnell gewinnen. Bis auf einen kleinen Dämpfer im 3. Satz hat es auch sehr gut funktioniert. Herbert und Rudi taten sich im ersten Satz etwas schwer, konnten sich aber danach steigern und gewinnen. Wie gewohnt ging man mit 2:1 aus den Doppeln, denn Martin und Timo schafften es nicht die Gegner zu bezwingen.


Gleich im ersten Einzel des Tages ging es richtig zur Sache. In fünf Sätzen kämpfte sich Herbert zum Sieg. Robin macht es nicht ganz so spannend und gewann etwas deutlicher mit jeweils 11:5. Axel hatte eine etwas andere Taktik. Er ließ den Gegner am Anfang die Punkte machen und reduzierte die Fehler von Satz zu Satz um jeweils 2 Punkte. Spiel, Satz, Sieg. Der Gegner von Rudi konnte nur im ersten Satz überzeugen. Nach einer kurzen Eingewöhnung zerlegte Rudi seinen Gegner mit 3:1. Nun war es wieder Zeit für einen Fünf-Satz-Krimi. Martin sollte die Chance bekommen den Krimi zu füllen. Das Spiel nahm am Ende aber einen falschen Verlauf und er verlor das Spiel. Timo ließ heute überhaupt nichts mehr anbrennen und positionierte seinen Sieg deutlich mit 3:0.


Zwischenstand: 7:2 für die Waldstraße.


Im nächsten Durchgang ging es genauso weiter. Robin zerlegte seinen Gegner förmlich mit 3:0. Danach wurd es nochmal richitg spannend. Herbert musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Rudi folgte im mit 2:3. Nun musste man den Schlusspunkt sichern bevor es nochmal richtig brenzlig wird. Ein Fall für Super-Axel. Er überzeugte an diesem Abend wieder und gewann sein Spiel knapp mit 3:2. Sehr knapp aber gewonnen ist gewonnen.


Die Waldstraße gewinnt mit 9:4 in Biebrich. Nun geht es in die Weihnachtsferien.



Punkte:

Herbert / Rudi

Robin / Axel

Robin (2)

Herbert

Rudi

Axel (2)

Timo