Waldstraße weiter ungeschlagen

Nach dem grandiosen Sieg über Naurod ging es direkt zu unserem Nachbarn, dem VfR Wiesbaden. Während wir 2013/2014 aufgestiegen sind, musste VfR Wiesbaden die 2. Kreisklasse nochmal durchspielen. Nach einer erfolgreichen Saison stieg der VfR Wiesbaden nun endlich auf und darf in der aktuellen Saison in der 1. Kreisklasse spielen. Im ersten Spiel der Saison lud man die Waldstraße ein.

 

Das erste Doppel des Abends wurde von Timo und Chris eingeläutet. Gleich im ersten Satz lief es sehr gut für die jungen wilden. Satz zwei und drei gingen knapp an die Gastgeber. Im vierten Satz konnten die beiden besser aufspielen und waren auf einem gutem Wege. Kurz vor dem Ziel gab es eine "leichte" Verletzung bei unseren Jungs. Das Doppel wurde zwar zu Ende gespielt aber es war schon entschieden mit der Verletzung. 1:3 hieß es am Ende verletzungsbedingt.  Den direkten Ausgleich konnten Herbert und Rudi erzielen. In einem sehr deutlichen 3:0 Sieg ließen sie nichts anbrennen.  Etwas knapper ging es bei Axel und Martin zu. Zwar verloren beide mit 0:3, aber nicht so klar wie es aussieht. Jeder Satz war sehr knapp und hätte auch anders rum ausgehen können.

 

Das erste Einzel des Tages durfte Chris bestreiten. Die ersten beiden Sätze gingen, sehr sehenswert, an Chris. Eine taktische Umstellung des Gegners brachte zwar einen Satz für die Gastegeber, aber änderte nichts am Sieg von Chris. Ein fast schon historisches Duell gab es zwischen Herbert und seinem Gegner. Umso knapper wurden auch die Sätze. Gewann man den ersten Satz noch mit 15:13, ging der zweite schon fast normal mit 12:10 an Herbert. Im dritten Satz dreht Herbert auf und kies seinem Gegner gar keine Chance mehr. Axel hatte eine Geschwindigkeitsproblem names Zeipelt.  Der junge Spieler des VfRs war sehr schnell und treffsicher unterwegs. Axel hatte bei diesem Spiel nicht sehr viele Chance und konnte auch nicht alle nutzen. Am Ende ein deutliches 1:3. Rudi gab sich heute sehr kämpferisch und zeigte gleich im ersten Satz mit 11:4 was er vor hatte. Satz zwei ging knapp verloren und die folgenden Sätze deutlich wieder an Rudi. Mit seinem kämpferischen Siegeswillen ließ Rudi nichts anbrennen und setze sich gegen einen sehr unangenehmen Spieler durch. Martin durfte sich, im ersten Spiel für ihn in der Saison, gegen Blahusch beweisen. Es wurde zwar sehr deutlich mit 0:3, aber innerhab der Sätze ging es deutlich knapper zu. Timo wollte heute seine Serie ausbauen und weiter gewinnen. Den ersten Satz verlor er noch knapp, danach ging es hin und her. Eine sehr sehenswerte Partie. Am Ende gewann Timo mit 3:2.

 

Zwischenstand: 5:4 Waldstraße

 

In der zweiten Runde durfte sich Herbert gegen Seel beweisen. Wie Herbert schon angekündigt hatte wurde es ein schweres Spiel. Auch dieses Spiel ging über fünf Sätze. Am Ende war doch nichts mehr zu holen und somit gewann Seel mit 3:2. In der zwischenzeit zerlegte Chris seinen Gegner sehr deutlich mit 3:0. Sehr viele sehenswerte Bälle bei denen man sich fragt wozu es überhaupt Physik gibt.... Gegen einen immernoch sehr motivierten und schnellen Zeipelt hatte Rudi keine Chance. Axel spielte in seinem Spiel sehr ruhig und gelassen und das war auch der Schlüssel zum Erfolg. Ganz klar mit 3:0 ging es wieder vom Tisch zurück. Während Martin schon wieder am kämpfen war, musste Timo (Immer noch freudig vor Siegesglück) zu Tisch. Auch hier sollte freudestrahlend zurück kommen. Er bezwang seinen Gegner mit 3:1. Auch wenn man dazusagen muss, dass sich sein Gegner an der Hand verletzte und trotzdem weiterspielte. Da Timo den 8. Punkt (Martins Einzel ging an die Gastgeber) für die Waldstraße holte, ging es nun in das Schlussdoppel. Dieses sollte nicht viel kürzer und uninteressanter werden als die Spiele zuvor. Am Ende verloren Herbert und Rudi mit 2:3.

 

Endstand: 8:8, 30:29 Sätze, 553:524 Bälle (Wir waren minimal besser)

 

Ein spannendes Spiel, welches ein paar Überraschungen zum Vorschein brachte. Timo gewann heute 2 Spiele, ebenso wie Chris. Auch wenn sie das Eingangsdoppel verloren haben, sind sie beide die Matchwinner. Glückwunsch an die Mannschaft.

 

 

 

 

Punkte:

Herbert/Rudi

Herbert

Chris (2)

Rudi

Axel

Timo (2)