Nach dem Pokalfinalspiel vor zwei Jahren hatte man ein Jahr ausgesetzt in der Teilnahme. Nun war es wieder Zeit mit der Jungen Mannschaft der Waldstraße die anderen Vereine wieder zu ärgern.

 

In der 1. Kreisklasse waren vier Mannschaften gemeldet. Leider konnte der TV Erbenheim nicht antreten, daher gab es nur noch ein Halbfinale und ein Freilos. Fast schon in Stein gemeißelt, sollte das Halbfinale zwischen Bierstadt und Waldstraße stattfinden. Wie immer ein heißes und knappes Spiel gegen die Freunde aus Bierstadt.

 

Nach einer kurzen Begrüßung ging es auch wunderbar an einem Tisch(!!!) zur Sache. Durch die Aufstellung bedingt musste Klaus als erstes ran gegen einen schwer spielbaren Bogkntan. Klaus konnte die ersten Sätze auch gut mitspielen und gewann sogar einen Satz. Doch es reichte nicht ganz. Bogkntan gewinnt das Spiel mit 3:1. Fazit von Klaus: "Er war nicht unschlagbar, aber es fehlte auch etwas Glück." Treffend formuliert. Im Anschluss freute Chris sich schon auf das nächste Spiel gegen Marek. Gleich der erste Satz zeigte, was Chris heute will; gewinnen! Nach einem kurzem Aussetzer im zweiten, ging es munter weiter für Chris. 3:1 war das Ergbnis. Damit war Chris auch äußerst zufrieden. Martin hatte ein schweres Los für den Tag. Er ist kurzfristig für Robin eingesprungen und half der Mannschaft lobenswert aus. Gegen K. konnte er nciht wirklich fiel ausrichten. Das Spielsystem von K. kann man nciht wirklich beschreiben bzw. bespielen. Trotzdem gewann Martin einen Satz. Ehrenhalber :)

 

Zwischenstand: 1:2 für Bierstadt

 

Als nächstes wurde das Doppel aufgerufen. Chris und Klaus begannen sehr stark und ließen umso stärker nach. Nach einem 13:11 Satzgewinne gelang nichts mehr und man wurde traurig zerlegt. Nach diesem Debakel war es ein schwerer Gang für Chris an den Tisch. Gegen Bogkntan konnte er schon einmal gewinnen, aber auch schon öfters verlieren. Auch hier startete Chris wieder mit ordentlich Wind in den Segeln und segelte zwei Sätze nach Hause. Im dritten Satz kam er nciht wirklich ins Spiel und verlor. Satz vier jedoch war wieder ein sehr enges Spiel. In Verlängerung konnte sich Bogkntan durchsetzen. Es musste nun der erste Entscheidungssatz des Tages her. Chris baute sich eine ordentlich Führung auf, die er leichtfertig verspielte, sogar in Rückstand geriet er. Auch im Entscheidungssatz musste der Verlängerung herhalten mit dem besseren Ende für Chris. Er gewinnt gegen einen starken Bogkntan mit 3:2 und verkürzt auf 2:3. Da die Turnierleitung wohl Mitleid mit uns hatte oder der Zeitplan in Gefahr war, bekamen wir für die letzten Einzel gleich drei Tische. Zeitgleich zu dem Spiel von Chris lief Klaus´Spiel. Gegen K. gewann er auch den ersten Satz und dritten Satz. Somit war er in einer bequemen 2:1 Führung. Diesen Vorsprung konnte er nicht in den Hafen bringen. Unterwegs kamen ein paar heftige Wellen auf Ihn zu mit jeweils 8:11. Klaus musste leider seinem Gegner zum Sieg gratulieren.

 

Damit gewinnt Bierstadt gegen die Waldstraße mit 4:2. Auch wenn es nicht im Ergbnis so aussieht war es doch ein Spiel auf Augenhöhe. Den Gegener konnte man leider nicht bezwingen. Die Mannschaft hatte jedoch Spaß und präsentierte den Verein würdig.

 

Punkte für die Waldstraße

 

Chris (2)