Unerwartete Niederlage gegen Breckenheim

Der ewige Verfolger der aktuellen Saison lautet Breckenheim II. Es ließ sich natürlich nciht vermeiden, dass die zwei besten Mannschaften der Klasse aufeinander treffen. Heute war es endlich soweit und man freute sich auf dieses kräftemessen. Die zweite Mannschaft der Breckenheimer wurde freundlich begrüßt und sofort an die Tisch geschickt.

 

Das erste Spiel war das Doppel von Laszlo und Martin. Es war ein deutliches und schnelles Spiel gegen die Breckenheimer. Die Erfahrung der Breckenheimer war zu viel für das uneingespielte Doppel aus der Waldstraße.  Andersrum geht es natürlich auch, wenn Herbert und Rudi zum Einsatz kommen. Man kennt sich lange genug um den Gegner einschätzen zu können. Aus den Doppeln ging man mit 1:1 raus.

 

Herbert hatte als erstes Gegner Fuhrmann. Während der erste Satz an seinen Gegner, konnte Herbert den zweiten Satz gewinnen. Danach klappt jedoch nciht mehr so viel und das Spiel ging an seinen Gegner. Rudi konnte sich gegen Wagner am Tisch beweisen. Mit einem sehr schnellen 0:3 kam Rudi wieder zurück. Schulterzuckend und ratlos landete der Schläger wieder in der Tasche. Das dritte Einzel war nun Martins Chance die Punkte zu holen. Er startete sehr furios und ging auch mit 2:1 in Führung. Danach ging nicht mehr so viel und das Spiel ging an den Breckenheimer.  Als nächste hatte Laszlo die Möglichkeit entscheidende Punkte zu holen. Gleich der erste Satz ging an unseren jungen Spieler. Danach nahm er sich eine längere Auszeit, bevor es wieder richtig mit Schwung losging. Der Sieg wurde mit einem 3:1 besiegelt.

 

Zwischenstand: 2:4 nicht für die Waldstraße

 

Herbert durfte sich im nächsten Spiel gegen Wagner mit 3:1 beweisen und siegen. Ebenso schnell und effektiv war das Spiel von Rudi. Zwar nicht mit dem selben Ergebnis, aber immerhin. Mit 1:3 ging es schnell wieder zurück auf die Bank. Im nächsten Spiel hatte Martin das Vergnügen Punkte einzufahren. Nachdem er sich 4 vier Sätze gequält hatte, konnte er sich im letzten Satz grandios durchsetzen. Laszlo hatte im folgendem Spiel keine Chance und spielte ein schnelles 0:3.

 

Zwischenstand: 4:6 ungünstigerweise für Breckenheim

 

Man musste leider in das Schlussdoppel gehen und auf zwei Siege hoffen. Den ersten Sieg konnten Herbert und Rudi einfahren. Mit ihrer langjährigen Routine konnten sie Ihre Gegner bezwingen und den nächsten wichtigen Punkt sichern. Nun stand es 6:7. Die erste Niederlage der Saison kann noch vermieden werden. Die Entscheidung lag nun bei Martin und Laszlo. Lange konnten sich sich nicht wehren und mussten leider den Breckenheimer gratulieren.

 

Endstand: 5:7 für Breckenheim

 

Damit ist die erste Niederlage der Saison für die zweite Mannschaft besiegelt. Trotz großem Kampf verliert die zweite Mannschaft das erste mal und büßt damit erstmals die Tabellenführung ein. Nun ist man Punktgleich hinter den Breckenheimern mit zweit Sätzen Differenz . Eine sehr knappe Tabellensituation.

 

Punkte für die Waldstraße:

Herbert / Rudi (2)

Herbert

Martin

Laszlo