Knapper Sieg gegen Germania

In der Hinrunde konnte man einen klaren Sieg gegen die Germania erzielen. Da die erste Mannschaft der Germania sich verstärkt haben, rutschten mehrere Leute in die zweite runter. Das es diesmal schwerer wird als in der Hinrunde wusste jeder. 

Auch gegen Germania II standen wir mit fünf Mann am Tisch. Statt Timo / Martin in den Doppeln, versuchten wir es taktisch mit Timo / Laszlo. Martin wird uns in den Einzeln erhalten bleiben.

 

Unsere Doppel starten zeitgleich den Abend in eigener Halle. Herbert und Rudi konnten sich die ersten Sätze klar sichern. Mit 11:5;11:4 gingen Sie in den dritten Satz. Im dritten Satz konnten sich die Gegner einspielen, so dass der Satz mit 9:11 an die Gäste ging. Im vierten Satz haben sie den Sack zu gemacht und gewinnen ihn mit großen Abstand 11:4. Timo und Laszlo spielten auch in dieser Saison das erste mal zusammen. Zwei Linkshänder sieht man selten im Doppel, trotzdem konnte man ohne Probleme einen 3:0 Sieg einfahren. 

 

Zwischenstand: 2:0 für die Waldstraße

 

Herbert durfte als erstes an den Tisch. Im ersten Satz hatte der Gegner noch die Oberhand, den er in der Verlängerung mit 10:12 gewinnen konnte. Ab dem zweiten Satz konnte sich Herbert einspielen und gewann dem entsprechend die folgenden Sätze meist knapp mit 11:8;11:9;11:4. Im letzten Satz konnte der Gegner die Sicherheit und Erfahrung  von Herbert nicht mehr standhalten und somit ging der nächste Punkt auf das Konto der Waldstraße. Rudi musste gegen Wolany ran. Wolany ist "Der" Angstgegner der Waldstraße. Nur mit Mühe und Not, konnte man in den letzten Saisons gegen Ihn gewinnen. So sah es auch diesmal aus. Trotz, dass Rudi wirklich gut gespielt hatte, konnte er Wolany nicht die Stirn bieten. ein klares 0:3 gegen einen starken Gegner. Timo ist in dieser Saison nicht zu stoppen. Auch gegen seinen Gegner zeigte er nur wenig Fehler. Auch wenn der dritte Satz in die Verlängerung ging, hatte er die komplette Kontrolle über dieses Match. Ein 3:0 und ein weiterer Sieg für Ihn. Martin hatte es schwerer. Er hielt mit aller Gewalt dagegen, aber er musste sich am Ende doch geschlagen geben. Den dritten Satz konnte er sich noch retten, bevor sein Gegner im vierten Satz den Sack zu machte und Martin mit einem 1:3 vom Tisch schickte.

 

Zwischenstand nach der erste Runde: 4:2 für die Waldstraße

 

Die zweite Runde wird mit Herbert und Rudi parallel gestartet. Herbert startete gut in sein zweites Einzel. Der erste Satz ging klar an Herbert mit 11:5. Wie schon angesprochen, war Wolany der Angstgegner der Waldstraße. So war es auch gegen Herbert. Nach dem ersten Satz, konnte sich Wolany sich gegen Herbert einstellen und die drei folgenden Sätze ohne Probleme gewinnen. Rudi hatte es eigentlich einfacher. Das Netz spielte diesmal gar nicht mit, so dass sein Gegner die meisten Punkte mit dem Netz erspielen konnte. 9:11;9:11;12:10;11:7;8:11 hiess es zum Schluss. In den meisten Sätzen konnte Rudi ein hohen Rückstand wieder wett machen, trotzdem ging der Punkt an die Germania.

Unser zweites Paarkreuz musste es richten. Timo startet auch in seinem zweiten Spiel stark. Satz eins und zwei gingen stark erkämpft an unseren Wilden, bevor sein Gegner sich langsam einstellt und sich den dritten Satz sichert. Trotz das der vierte Satz in der Verlängerung entschieden werden musste, ging der erste wichtige Punkt an Timo. Auch Martin lies nichts mehr anbrennen. Er konnte seine ganze Stärke abrufen und sein Gegner musste mit einem 3:0 vom Tisch gehen.

 

Zwischenstand: 6:4 für die Waldstraße

 

Timo und Laszlo mussten es richten. Auch bei diesem Spiel konnten die beiden sich mit 2:0 in Sätzen eine gute Position herausspielen. Satz drei und vier gingen an den Gegner, so dass wir im fünften Satz nochmal ein Showdown hatten. Beide Doppel hielten die Nerven und am Ende ging es sogar nochmal in die Verlängerung. Bei diesem Spiel saß keiner mehr auf den Bänken. Mit einer gut platzierten Angabe von Laszlo und einem schönen Topspin von Timo, konnte man das Spiel noch drehen und somit gewinnt unsere Zweite gegen starke Gegner mit 7:4.

 

Punkte für die Waldstraße

 

Herbert / Rudi

Timo / Laszlo (2)

Herbert

Timo (2)

Martin