Kämpferischer Sieg in Biebrich

Die Niederlage gegen Kohlheck musste die Mannschaft erstmal verkraften. Sehr unerwartet verlor man gegen diese starke Mannschaft. Der nächste Gegner hieß Biebrich V. Mit einem Mann Ersatz ging es an den Start.

 

Das Doppel 2 mit Chris und Rudi durften sich gleich zum ersten Spiel wagen. Im Trainig hatte man zwar schon öfter zusammen gespielt, aber nicht beim Punktspiel. Dieses merkte man allerdings auch. Die ersten beiden Sätze gingen deutlich an die Gegner. Beim Stande von 0:2 begann die Aufholjagd. Man konnte sich immer besser einstellen und gewann das Spiel mit 3:2. Am Nachbartisch machten es Robin und Klaus nciht so spannend und gewann deutlich mit 3:0.

 

Zwischenstand: 2:0 für die Waldstraße

 

Das erste Einzel durfte Chris an diesem Abend bestreiten. Sein Gegner war mit seinem Spielsystem nicht leicht zu knacken. Die ersten Sätze gingen auch knapp an den Biebricher. Im dritten Satz ging Chris unerwartet hoch in Führung und rettete sich ins Ziel. Auch den vierten Satz konnte sich der junge Spieler der Waldstraße sichern, bevor es ncohmal richitg eng wurde. Im fünften Satz sah es erst gar nicht gut aus. Eine Umstellung im System brachte jedoch den gewünschten Erfolg und den verdienten Sieg. Am Nachbartisch ging es ähnlich spannend zu. Robin hatte mit seinem Gegner zu kämpfen und spielte auch volle Distanz. Die verlorenen Sätze waren knapp, die gewonnen jedoch sehr deutlich mit 11:3. Auch Rudi, Ersatzspieler am heutigen Tage, musste sich auch über die volle Distanz kämpfen. Die ersten zwei Sätze gingen leider nach Biebrich, bevor Rudi die Aufholjagd startete. Sogar Matchbälle hatte Rudi am Ende. Eine 10:7 Führung konnte er nicht verwerten und verlor das Spiel. Klaus hatte bei seinem Spiel nciht viel zu lachen. Er kam gegen den ehemaligen Jugendspieler der Biebricher nicht ins Spiel. Sang und klanglos ging er 0:3 unter.

 

Zwischenstand: 4:2 für die Waldstraße.

 

Robin musste nun den nächsten Sieg holen. Sein Gegner, eben noch gegen Chris verloren, war noch etwas wütend und wollte keine weitere Niederlage an diesem Abend. Jedoch war Robin sehr überzeugend und konnte sich deutlich durchsetzen. Ebenso wie Chris, der Einspielprobleme hatte. Er konnte seinen Gegner auch deutlich bezwingen. Klaus musste auch nochmal an den Tisch und sich beweisen. Auch er bezwang seinen Gegner in Sätzen klar, in Punkte etwas knapper. Alle drei gewannen Ihr Spiel deutlich mit 3:0 un beendeten den Abend.

 

Ein 7:2 Sieg in Biebrich war deutlich Höher als erwartet. Man war jedoch am Abend sehr zufrieden und konnte entspannt in die Herbstpause gehen. Erst im November geht es für die Erste weiter auf Punktejagd. Dann jedoch wartet die noch ungeschlagene Mannschaft aus Breckenheim auf die jungen wilden.

 

 

Punkte:

 

Robin / Klaus

Chris / Rudi

Robin (2)

Chris (2)

Klaus