Waldstraße flasht Blau-Gelb

Das Auftaktspiel der neuen Saison als 4er-Mannschaft wurde als sehr schwer eingestuft. Blau-Gelb Wiesbaden hat an Position 1+2 sehr starke sichere Spieler. In der Rückrunde der letzten Saison gab es zwar einen deutlichen Sieg, aber trotzdem ist dieser Gegner unberechenbar.

 

Zum ersten Spiel musste Blau-Gelb leider ersatzgeschwächt antreten, da die Nummer 1 der Gäste erkrankte. Auch wenn es sehr schade war, spielte das natürlich in die Karten der Waldstraße.

 

Die Doppel startetet ganz klassische mit der Kombination Robin/Axel und Chris/Klaus. Während Robin und Axel sehr gut in das Spiel fanden, hatten Chris und Klaus ein paar Startschwierigkeiten. Sie beiden hielten den neuen Flash-Ball zwar gut im Spiel, machten allerdings viele kleine unnötige Fehler. Ebenfalls auch im zweiten Satz, wobei sie aber die Oberhand hatten. Danach lief das Spiel gewohnt und gewollt auf Sieg. Robin und Axel spielten ihr System sehr platziert durch und brachten dadurch den Gegner ins straucheln. Beide Doppel gewannen mit 3:0 bzw. 3:1.

 

Das erste Einzel durfte Robin gegen Noack bestreiten. Noack hat eine sehr starke Vorhand und Rückhand. Nicht ungefährlicher wird es durch sein Linkshändiges Spiel. Robin hatte deutliche Probleme das Tempo und die "Einschläge" zu verkraften. Noack konnte sich direkt mit 5-6 Punkten absetzen, bevor Robin die Aufholjagd startete. Durch die großen Rückstände konnte er allerdings nicht gewinnen und verlor mit 1:3. Dagegen hatte es Chris auch nicht viel einfacher. Gegen Schäfer hatte Chris sehr zu knabbern. Am Ende war es jedoch ein deutliches 0:3. Die ehmalige Mitte, jetzt das hintere Paarkreutz musste es nun richten. Gegen Lisle hatte Axel schwer zu kämpfen, da sie ein äußert unkonventionelles Spielsystem entwickelt hat. Aber ein starker Willen und das richtige Händchen machten Axel zum Sieger. An Position 4 durfte Klaus sich beweisen und tat dieses auch. Gegen Kinkel konnte Klaus viele schöne Bälle halten und seinen Gegner zu fehlern zwingen. Auch hier ein deutliches 3:0.

 

Zwischenstand: 4:2 für die Waldstraße

 

Im zweiten Spiel war es für Robin auch nicht leichter geworden. Schnell lag unsere Nummer 1 mit 0:2 hinten. Danach wendete sich das Blatt und er konnte endlich die Lücke im Spiel von Schäfer finden. Er nutze die richtigen Bälle um zu Punkten und den Sieg nach Hause zu bringen. Das nächste Spiel war ein typisches Chris-Spiel. Erst zurück liegen, rankämpfen, zurückliegen, ausgleichen und deutlich gewinnen. Das ist die Kurzfassung dieses Spieles. Die langen und genialen Ballwechsel lassen wir mal außen vor. Eins der schönsten Spiele in der letzten Zeit von Chris. Da wir nun 7 Punkte brauchen zum Siegen, musste Axel nochmal zu Tisch. Kurzer Prozess mit Kinkel und schon ist der erste Saisonsieg perfekt!!!

 

Endstand: 7:2 Waldstraße

 

Eine Klasse Leistung von der neu-formierten Mannschaft der Waldstraße. Nächste Woche geht es nach Bierstadt. Ursprungsverein von Chris und ein Ort an dem wir schon viele Überraschungen erleben konnten.

 

 

Punkte:

Robin / Axel

Chris/ Klaus

Robin

Chris

Axel (2)

Klaus