Kostheim zum zweiten...

Das letze Spiel der Hinrunde durfte unsere Zweite in eigener Halle bestreiten. Unser Gast Kostheim III liegt in der Tabelle nur wenige Punkte hinter uns auf Platz drei. Am Ende der Hinrunde wird es nochmal spannend. Trotz das es ein Topspiel ist, stand unsere Zweite  mit fünf Leuten am Tisch und variierten taktisch um. Im letzten Spiel konnte sich Laszlo beweisen und stand auch diesmal in der Einzelaufstellung.

Unsere Doppel Herbert/Rudi und Timo/Martin bleiben erhalten, dafür spielt Laszlo für Martin.

Die Doppel starten parallel. Herbert und Rudi hatten mit Ihren Gegnern wenig Probleme gehabt. Sie spielten ihre Gegner gnadenlos aus und gingen mit 3:0 vom Tisch. Timo und Martin hatten dafür mehr Probleme gehabt. Die Gegner konnten mit gut platzierten Bällen unsere Wilden an die Wand zu spielen. Mit einem klaren 1:3 Sieg glichen die Gäste aus.

 

Zwischenstand: 1:1 für die Waldstraße

 

Herbert durfte als erstes an den Tisch. In diesem Spiel ging es in die volle Länge. Herbert hatte am Anfang einfaches Spiel gegen seinen jungen Gegner, ab dem dritten Satz wendete sich das Blatt. Sein Gegner konnte sich so gut einstellen, dass er alle folgenden Sätze gewinnen konnte. Herbert musste am Ende seine erste Niederlage hinnehmen und ging mit 2:3 in Sätzen vom Tisch. Ebenfalls spannend machte es Rudi. Auch dieses Spiel ging in die volle Distanz. Rudi gewann auch die ersten beiden Sätze, bevor der Gegner sich erneut einstellen konnte. Satz für Satz holte sein Gegner auf, so dass auch Rudi im fünften Satz eine Niederlage hinnehmen musste. Erstmals in der Hinrunde lag man mit zwei Punkten hinter dem Gegner. Das hintere Paarkreuz musste es richten. So war es am Ende auch. Timo war als nächstes an der Reihe. Die ersten beiden Sätze waren noch knapp, als er im dritten Satz nichts mehr anbrennen lies und ihn klar für sich beanspruchen konnte. Mit 3:0 schickte Timo seinen Gegner auf die Bank. Auch Laszlo machte ein gutes Spiel. Mit kontrollierten Bällen und einer guten Übersicht, holte er ebenfalls einen Punkt für die Waldstraße. 

 

Zwischenstand nach den Einzel: 3:3 für die Waldstraße

 

Die zweite Runde wird eingeläutet. Jetzt zählt jeder Punkt. Unsere Nummer Eins gegen die Eins aus Kostheim. Herbert machte seine vorherige Niederlage wieder wett und gewann mit einer kleinen Verschnaufpause 3:1. Auch Rudi konnte diesmal überzeugen. Mit klaren Abständen in den drei Sätzen, fuhr Rudi ein weiteren Punkt ein. Timo machte es nicht anders. Wie im ersten Einzel überzeugte er auch im zweiten und gewann mit 3:0. Laszlo hatte es schwerer. Sein Gegner war diesmal sicherer und risikoreicher, dass Laszlo nicht in sein Spiel gefunden hatte. Am Ende hieß es 1:3 für den Gegner.

 

Zwischenstand nach der zweiten Runde: 6:4 für die Waldstraße

 

Ein Punkt fehlte noch auf dem Konto um sicher Herbstmeister zu werden.

Timo und Martin eröffneten die letzen Spiele. Die Gegner nutzen die kleine Schwäche der jungen Wilden aus und konterten sie an die Wand. Daher ging ein wichtiger Punkt an die Gegner. Jetzt musste unser stärkstes Doppel alles richtig machen. Sie bewahrten uns vor einem Remis und gewannen mit 3:1.

 

Es ist geschafft! Durch den 7:5 Sieg gegen Verfolger Kostheim III, dürfen wir uns offiziell Herbstmeister nennen. Jetzt geht es erstmal in die Winterpause, bevor es am 24.01.17 wieder losgeht.

 

Punkte für die Waldstraße:

 

Herbert / Rudi (2)

Herbert

Rudi

Timo (2)

Laszlo