Auch die 2. Mannschaft musst am Montag spielen. Dafür musste man schon etwas früher nach Dotzheim anreisen.

In der Hinrunde gab es eine kleine Niederlage gegen Dotzheim, da man die alten Hasen aus dem Spiel ließ. Diesmal ging man kein Risiko ein und stellte die (fast) volle Mannschaft.

 

Schon die Doppel hatten es direkt in sich. Herbert und Rudi mussten ordentlich kämpfen um nicht auch gleich noch den zweiten Satz zu gewinnen. Da die beiden genug Erfahrung haben, wissen sie wie man gewinnen kann. Das ganze natürlich auch sehr eindrucksvoll. Schnell drehte man das Spiel zu einem 2:1. Im vierten Satz kamen die Gegner wieder ran, aber es reichte nicht. Der Sieg war perfekt. Auf der anderen Seite sah es ähnlich gut aus. Axel und Martin spielten wieder sehr platziert und sicher Punkt für Punkt. Ein kleiner Arbeitssieg, aber egal. Wichtig war nur der Sieg.

 

Zwischenstand: 2:0 für die Waldstraße.

 

Das erste Einzel durfte Axel bestreiten und sorgte somit für den ersten Punkt für die Gastgeber. Gewann man noch im ersten Satz deutlich, konnte sich der Gegner besser auf das Spiel einstellen und gewann am Ende deutlich. Herbert überrollte einfach seinen Gegner mit 3:0. Einfach mal nichts anbrennen lassen, wahr wohl hier die Devise. Martin war wenigstens konsequent beim verlieren. Mehr als 7 Punkte pro Satz konnte oder wollte er nicht erspielen. Alle drei Sätze endeten mir 11:7. Auch Rudi konnte nicht sehr viel ausrichten in seinem Spiel. Er verlor mit 1:3.

 

Zwischenstand: 3:3 für die Waldstraße

 

Nun durfte nichts mehr passieren, wenn man gewinnen wollte. So ungefähr hätte die Diskussion sein können. Denn danach ging es erst richtig los. Herbert ließ auch im zweiten Spiel keine Diskussion offen. Ein deutliches 3:0 untermauert seine Spielstärke. Der erste Satz war zwar sehr knapp, aber der Rest zu deutlich. Axel legte ebenfalls stark los. Er ging mit zwei 11:8 spielen schnell in Führung. Danach wurde er etwas nervös und ließ viele Punkte liegen. Im letzten Satz machte er den Sack endlich zu und gewann 3:2. Rudi wollte auch seine Spielanteile erhöhen und nutze auch alle fünf Sätze. Noch viel spannender als bei Axel wurden die Punkte verteilt. Zum Glück konnte sich Rudi am Ende durchsetzen und gewann hier auch mit 3:2.

 

Endstand: 6:3 für die Waldstraße

 

Ein glücklicher Sieg für unsere 2. Mannschaft. Das Spiel hätte auch anders ausgehen können, umso schöner ist es, das es so kam wie es endete.

 

Punkte für die Waldstraße:

 

Herbert / Rudi

Axel / Martin

Herbert (2)

Axel

Rudi