Nach der deutlichen Niederlage musste man zum nächsten Nachbarn reisen. Ein paar Straßen weiter spielt die Mannschaft von Kohlheck. IM Hinspiel hat es grade so zu einem 6:4 gereicht. Im Rückspiel darf es nicht viel weniger werden.

 

Direkt im Doppel haben wir die Punkte geteilt. Robin und Christian stellten sich der Herauforderung des schweren Doppels. Zuerst war es eine klare Sache für die Gastegeber. Danach fand man zwar ins Spiel zurück, jedoch zu spät. Die Gastgeber gewannen mit 3:1.  Neben an hatten Klaus und Chris keine Probleme und gewannen sehr deutlich. Sie bauen damit ihre Serie auf 4:0 aus.

 

Zwischenstand: 1:1 für die Waldstraße

 

Die Einzel wurden von Klaus und Robin eröffnet. Beide spielten über die volle Distanz und wurden nicht belohnt. Klaus tat sich sehr schwer ins Spiel zu kommen und gab den ersten Satz ab. Es wurde ein abwechslungsreiches Spiel. Er konnte immer wieder ausgleichen, aber nicht den entscheidenden Punkt zur Führung. Bei Robin zeichnte sich ein ähnliches Spiel ab. Bei Ihm verhielt es sich so, dass er immer wieder in Führung ging aber es nicht schafften den Sieg einzufahren.  Chris machte einen ungefährdeten Sieg ein. Christian musste sich auf seinen Gegner erstmal einstellen. Den ersten Satz gab er ab und steigerte sich danach sehr stark. Nach 0:1 gab es einen klaren 3:1 Sieg.

 

Zwischenstand: 3:3 für die Waldstraße

 

Das zweite Spiel von Robin ähnelte dem ersten Spiel. Viele Punkte und Sätze gespielt aber nicht belohnt. Wieder eine sehr knappe 2:3 Niederlage, trotz Aufholjagd.

 

Zwischenstand: 3:4 für die Waldstraße.

 

Danach wurde das grinsen der Manschaft immer breiter. Nacheinander gewannen Klaus, Christian und Chris. Mit 3:1, 3:1 und 3:0 schickten Sie Ihre Gegner schnell wieder vom Tisch. Damit wurde der Sieg doch noch perfekt gemacht.

 

Endstand: 6:4.

 

Punkte für die Waldstraße

Klaus / Chris

Klaus

Christian (2)

Chris (2)