Es ist schon ein komisches Gefühl wenn man zum Heimspiel fährt und genau weiß, wie es ausgehen wird. Gegen den Tabellenführer war eigentlich nicht viel auszurechnen. Die komplette Saison über gab es keine Niederlage. Treffend bei der Begrüßung gesagt: "Wir haben nichts zu verlieren. Ihr könnt euch nur blamieren." Besser hätte man es nicht sagen können.

 

Die Doppel lagen in der Hinrunde bei einer Gewinnquote von 50%. Daran musste man unbedingt arbeiten. Man ging bei diesem Spiel volles Risiko und stellte gewagt auf. Robin und Christian das "einfachere" Doppel. Chris und Klaus das schwere Doppel. So war eigentlich der Plan. Christian und Robin hatten allerdings mehr zu kämpfen als erwartet. Die Spieler vom VfR Wiesbaden wollten unbedingt den Sieg uns spielten entsprechend stark. Die Sätze waren knapp und man gewann einen Satz, aber es reichte nicht. Die Bälle kamen zu überraschend und zu unerwartet. Vielleicht sollte man auch erwähnen, das die Gegner schon die ganze Saison ungeschlagen waren. Shit happens... Nebenan war es ein spannendes Spiel mit packenden Sätzen. Klaus und Chris zeigten Tischtennis vom feinsten. Stück für Stück wurde das Spiel von beiden harmonischer. Beide Doppel schenkten sich nichts. Der fünfte Satz war der einzige der einen Hauch von Überlegenheit der Waldsträßler zeigte. Ein verdienter 3:2 Sieg und damit der dritte Doppelsieg in Folge!

 

Zwischenstand: 1:1 für die Waldstraße

 

Die Einzel wurde mit einem kuriosen Satz von Robin. Gleich den ersten Satz verliert er mit 2:11! So ein hohes Ergebnis gab es schon sehr lange nicht mehr. Aber vielleicht war das symbolisch für den gesamten Abend. Er kämpfte sich zwar etwas ran. War aber etwas zu spät. Ein deutliche 1:3 Niederlage sprach für sich. Klaus war da noch etwas schneller. Ein zackiges 0:3 gegen einen starken, jungen Spieler vom VfR. Da darf und kann man nichts sagen. Er hatte nicht viele Chancen. Die wenigen konnte er jedoch nutzen. Auch Christian vergnügte sich mit einer schnellen 0:3 Niederlage. Mit dem unkonventionellen Spiel des Gegners muss man auch erstmal klar kommen. War nicht sein Spiel. Spiel des Abends war definitv von Chris. Gegen Anton zeigte Chris ein starkes Spiel. 5 Sätze brauchte es um einen Sieger zu finden. Ein spannendes Spiel mit dem besseren Ende für unseren Spieler. Mit 3:2 ließ sich Chris feiern...

 

Zwischenstand: 2:4 für den Gegner

 

Die zwei weiteren Spiel von Klaus und Robin waren ähnlich wie die ersten Spiele. Die Gegner zeigten weiterhin Stärke. Es waren gute Spiele, aber mit einem Ergebnis für die Gegner.

 

Endstand: 2:6 für VfR Wiesbaden

 

Der Sieg kam nicht unerwartet. Umso überraschender waren die zwei Punkte für die Waldstraße. Auch wenn es die zweite Niederlage in Folge war. lässt es hoffen für die kommenden Spiele.

 

Punkte für die Waldstraße:

 

Klaus / Chris

Chris