Nach der knappen Niederlage gegen Germania wartete der nächste Gegner zu Hause. Gegen Biebrich VI hatte man ein ungefährdeten Sieg eingefahren. Nun wartet die nächst-höhere Mannschaft auf uns. Mit Biebrich V kam nochmal ein gefährlicher Gegner in die Arena. Zumal heute ohne Doppel-Spitze gespielt wurde. Aber auch der Ersatz spielt erstklassig.

 

Durch diese ungewöhnliche Kombination durften Axel und Klaus es zusammen versuchen. Das ganze war auch sehr ansehlich und durchwachsen. Einen klaren Favouriten gab es in diesem Spiel nicht. Es ging hin und her bis man den den fünften Satz endgültig klar machen konnte. Was beim letzten Spiel ncoh sehr gut klappte, sollte heute bei Herbert und Christian nciht funktionieren. Ein schnelles 0:3 war die Antwort.

 

Zwischenstand: 1:1 für die Waldstraße

 

Im Vergleich zum ersten Spiel lief es nicht unbedingt anders für Klaus. Auch im EInzel wollte oder konnte keiner gewinnen. Hier ging es ebenfalls hin und her. Leider war der letzte Satz doch zu deutlich und der Sieg für Biebrich perfekt. Etwas anders mache es dagegen Christian. Genüsslich gewann er die ersten beiden Sätze bevor er sich mal eine kleine Auszeit gönnte. Im fünften Satz beendete er die Auszeit und zerlegte nochmal seinen Gegner. Im Gegensatz dazu hatte Herbert fast Urlaub. Einen absolut ungefährdeten Sieg  konnte er entspannt einfahren. Axel hatte seinen Gegner so weit wie möglich unter Kontrolle. Der Gegner konnte Axels Spiel zum Schluss auslesen und auch diktieren.  Somit war eine 2:3 Niederlage nicht mehr abzuwenden.

 

Zwischenstand: 3:3 für die Waldstraße

 

Der zweite Teil des Abends lag der Waldstraße deutlich besser. Klaus ließ nichts anbrennen und fegte seinen Gegner mit 3:1 durch die Box. Die heutige Nummer 1 der Biebricher wollte auch den zweiten Einzelsieg und bestätigte auch diese Ansprüche. mit 3:1 besiegte er Christian.

 

Zwischenstand: 4:4 für die Waldstraße

 

Die 2-W-Fraktion musste es wieder richten. Herbert machte es gewohnt lässig und gab keinen Satz ab. Axel ließ die Biebrich nochmal kurz hoffen und die Waldsträßler bangen. Aber nichts da. Schluss mit Lustig. Zack Punkt. Zack Sieg. 6:4 für die Waldstraße. Die Erlösung am Abend für alle.

 

Endstand: 6:4

 

Ein gelungener Abend für die Waldstraße. Nun hoffen wir, dass sich diese Serie in Kostheim fortsetzt. Nach Kostheim in die neue Halle geht es eine Woche später.

 

Punkte für die Waldstraße:

 

Klaus / Axel

Klaus

Christian

Herbert (2)

Axel