Unsere zweite Mannschaft musste zum letzten Spiel im Jahr 2017 nach Dotzheim reisen. Da die Dotzheimer noch nicht so erfolgreich in dieser Saision waren, rechnete man sich sehr große Chancen aus.

 

Unser Urgestein-Doppel sollte es als erstes richten. Ein furioser Start machte dem auch alle Ehre. Nur im dritten Satz gab es eine kleine Verschnaufpause. Danach ging es aber wieder konzentriert weiter. Auch das zweite Doppel ließ auf einen Sieg hoffen. Axel und Uwe schlugen sich sehr tapfer und zeigten ein super Spiel. Obwohl sie erst führten und dann in Rückstand gerieten gaben sie nicht auf. Sie kämpften sich in den fünften Satz. Dort hatten sie nicht so viel glück und verloren das Spiel mit 11:7.

 

Zwischenstand: 1:1 für die Waldstraße

 

Trotz dieser Niederlage im Doppel konnte sich Axel neu fokusieren und spielte klasse. Ein deutlicher 3:0 Sieg unterstreichte die super Leistung von Axel. Herbert hatte ebenso wenig Probleme seinen Gegner zu bezwingen. Wie schon im Doppel, gönnte er sich im dritten Satz eine kleine Verschnaufpause. Nein, es war ein sehr knapper Satz. Leider ging dieser nach Dotzheim, aber das Spiel in die Waldstraße. Uwe konnte nicht sher viel gegen seinen Gegner ausrichten. Ein 3:0 Sieg sprach für sich. Das längste Spiel des Abends bestreitete Rudi, geschuldet durch mehrere Verlängerungssätze. Schon direkt der erste Satz ging in Verlängerungan Dotzheim. Danach wurde es sehr deutlich für die Waldstraße und danach ein Sieg in Verlängerung. Die beiden dachten sich wohl, die Verlängerung war zu kurz, also spielten sie noch eine längere Verlängerung. Diese ging aber nach Dotzheim, bevor Rudi endlich den Sieg perfekt machen konnte.

 

Zwischenstand: 4:2 für die Waldstraße

 

Herbert ließ überhaupt nichts anbrennen im zweiten Spiel. Er hatte vielleicht noch etwas vor. So schnell wie er spielte, konnte der Gegner gar nicht schauen. Axel musste sich erstmal auf seinen Gegner einstellen und gab den ersten Satz ab. Danach konnte er seinen Gegner dominieren. Im vierten Satz kam dann nochmal etwas Nervenflattern. Anders kann man das Ergebnis von 16:14 nicht erklären.

 

Endstand: 6:2 für die Waldstraße.

 

Die Hinrunde ist beendet. Man konnte deutliche Siege einfahren, manchmal war es auch sehr knapp. Man darf die Mannschaft nicht unterschätzen. In der Rückrunde dürfen wir uns noch auf ein paar Überraschungen freuen...

 

Punkte für die Waldstraße:

Herbert / Rudi

Herbert (2)

Axel (2)

Rudi