Eine neue Saison und eine neue Klasse. Gleich zwei Schwierigkeiten mit denen man zu kämpfen hat. Gleich zu Beginn wurde mal die jüngste Mannschaft des Vereines aufgestellt. Die wohl interessanteste Änderung war der Einsatz eines neuen Spielers.

 

Die Doppel wurden angeführt von Laszlo und Timo. Im ersten Satz konnten die beiden Ihre Schnelligkeit ausspielen und punkten. Danach wurde es etwas schwieriger und die Gegner stellten sich ein. Die Einstellung war wohl sehr gut, denn sie gewannen es deutlich. Im zweiten Spiel durften es Uwe und Achim probieren. Es war nicht abzusehen, dass sie das Ding gewinnen werden. Umso erfreulicher war ein Satzgewinn während des Spieles.

 

Zwischenstand: 0:2 für Dotzheim.

 

Timo, als Nummer 1 des Tages, durfte sich als ersten beweisen und punkten. Der junge Waldsträßler konnte sich sehr gut auf das Spiel seines Gegners einstellen. Mit ruhigen und platzierten Bällen spielte er sich zum Sieg. Nebenan gab es den Kampf Laszlo gegen Noppen. Nur wer sollte gewinnen? Laszlo war es nicht, trotz Satzgewinn. Er tat sich sehr schwer mit dem Material des Gegners und kämpfte tapfer. Nun gab es die Premiere des Abends. Nach vielen Jahren der Abwesenheit kehrte Achim wieder zum Tischtennis zurück. Die Arbeit im Training sollte sich langsam auch im Spiel bemerkbar machen. Er konnte mit seinem Gegner sehr gut mithalten und hatte auch sehr gut Bälle. Zum Sieg reichte es allerdings nicht ganz. Uwe legte sehr kraftvoll los und gewann mal dezent den ersten Satz. Im Anschluss war davon nicht mehr viel zu sehen und das Ergebnis auch deutlich mit 1:3.

 

Zwischenstand: 1:5 für Dotzheim

 

Timo durfte sich nochmal beweisen und an seine Leistung des ersten Spiels anknüpfen. Ein sehr spannendes Spiel mit fünf Sätzen sollte den Zuschauern geboten werden. Jeder einzelne Satz war spannung pur und ein Feuerwerk von Tischtennis. Das eine Spinne im fünften Satz das Spiel entscheiden würde war jedoch nicht zu ahnen. Über die Details wollen wir lieber nicht reden. Sagen wir jedoch so viel; es war nicht gut für uns.

 

Endstand: 1:6 für Dotzheim

 

Ein sehr gutes Spiel für eine junge Mannschaft, die so noch nciht zusammengespielt hatte. Gezeigt hatte der Abend, dass man mitspielen kann. Obwohl es eine neue Klasse ist, kann man mithalten. Wir dürfen gespannt sein auf die nächsten Spiele.

 

Punkte für die Waldstraße:

Timo