Nach der Auftaktniederlage in Dotzheim wartete in der Arena der nächste Gegner. Die Mannschaft aus Auringen stieg diese Saison in die 1, Kreisklasse auf. Das erste Spiel konnten die Auringen deutlich mit 6:1 gewinnen. Umso größer war die Motivation im Spiel gegen die Waldstraße.

 

Die Auringer stellten ihr Doppel sehr gut gegen unsere Mannschaft. Im Spiel von Stefan und Chris standen die beiden erfahrensten und stärksten Spieler gegenüber. Es waren sehr starke Ballwechsel dabei. Zum Teil waren es richtig schöne "Rallys". Entscheidend sind jedoch die Punkte und das waren definitv zu wenig. Es fehlt noch etwas in der Feinabstimmung. Eine deutliche 0:3 Niederlage war das Ergebnis. Auf der anderen Seite sah es dagegen ganz anders aus. Im letzten Spiel war sie nah dran am Sieg uns dieses mal war es genau richtig. Achim und Klaus spietlen zusammen ein sehr effektives Doppel und konnten Ihre Gegner gezielt ausspielen. Ein schöner  3:1 Sieg unterschreicht die tolle Leistung.

 

Zwischenstand: 1:1

 

Im Einzel eröffnete Stefan sehr dominat die Einzel. Sein Gegner hatte im ersten Satz keine Chance gegen seine Aufschläge und Schüsse. Nach einer kleinen Einstellung des Gegners bekam der die Bälle nun. Mit diesem Selbstbewusstsein konnte er Stefan unter Druck setzen. Erst im vierten Satz konnte Stefan sein Spielsystem wieder durchdrücken. Im finalen Satz wurde das Spiel sehr offen und abwechslungsreicher. Den finalen Schlusspunkt machte jedoch der Auringener. Trotz Kampf und Willen reichte es nicht zum Sieg von Stefan. An Nebentisch war die Ausgangssituation deutlich anders. Klaus hatte nicht sehr viel gegen das Spiel des Mannschaftsführers von Auringen entgegenzusetzen. Eine deutliche 0:3 Niederlage war sinnbildlich. Im Anschluss durfte Chris sein Spiel gewinnen. In einem, recht entspannten, Spiel zeigte er sein Spiel und ließ nichts anbrennen. Im vierten Einzel war es eine deutliche Niederlage von Achim. Das Ergebnis gibt allerdings nicht die Tatsache wieder.Im offenen Spiel hatte Achim sehr oft die Überhand. Im Schupfen war sein Gegner im Vorteil. Taktisch war es ein sehr schupflastiges Spiel was dem Gegner besser lag.

 

Zwischenstand: 2:4 für Auringen.

 

Im zweiten Durchngang war das ein ganz anderes Niveau. Beide Spiele waren absolut ebenwürdig und sehr knapp im Ausgang. Stefan und Klaus spielten beide in Fünf-Sätzen und verloren diese. Inhaltlich war es jedoch eine andere Liga. Bei Klaus war es eher ein ausgeglichenes Spiel. Jeder Satz war deutlich für den anderen. Nur im Schlusssatz ging es heiß her. Einen 2:8 Rückstand konnte Klaus in ein 9:9 umwandeln. Mit ganz viel Dusel konnte der Auringer das Spiel über die Zielline bringen. Stefan kämpfte um jeden einzelnen Ball und gewann auch sehr viele spannende Duelle. Es war ein sehr enges Spiel und ansehlich zugleich. Die Materialschlacht gewann jedoch auch hier der Auringer. Beide Spiele gingen sehr knapp zu Ende. Man hatte schon das Unentschieden mindestens vor Augen. Mit der Handbremse wurde das 2:6 erreicht. Schade. DIe Mannschaft hätte sich belohnen können und vielleicht auch müssen.

 

Punkte für die Waldstraße:

 

Klaus / Achim

Chris