Das Flaggschiff der Waldstraße hatte die erste Bewährungsprobe in Dotzheim. Die zweite Mannschaft aus Dotzheim ist aus der Kreisliga abgestiegen und muss sich nun erstmal zurecht finden. Neue Klasse, neuer Modus, neue Sollstärke, alles Neu. Da hat die Waldstraße deutliche Vorteile in der Erfahrung. Umso überraschender war die Aufstellung der Gastgeber.

 

Im neuformierten Team musste man auch bei den Doppeln kreativ werden. Das Ergebnis war die Kombination Klaus/Achim und Stefan/Chris. Klaus und Achim hatten es mit dem etwas schweren Doppel zu tuen und sahen dabei nicht mal schlecht aus. Gleich im ersten Satz forderten Sie ihren Gegnern alles ab. Danach flachten die Punkte etwas ab, was aber nicht die Qualität der beiden minderte. Beide spielten sehr gute Bälle. Das Endergebnis von 0:3 spiegelte dieses leider nicht wieder. Auf der anderen Seite fluppte es umso mehr. Ein deutlicher 3:1 Sieg sorgte für den ersten Punktgewinn.

 

Zwischenstand: 1:1 für die Waldstraße

 

Im Einzel musste Klaus sich gegen den Mannschaftsführer und Fachschaftsleiter von Dotzheim messen. Klaus versuchte viel zu blocken, aber ein Links-Hand-Duell ist schwer zu blocken. Stefan tat sich sehr schwer gegen seinen Gegner. Die ersten beiden Sätze gingen deutlich an den Dotzheimer. Danach konnte sich Stefan sammeln und seinen Gegner überwältigen. Im finalen Satz wurde der Dotzheimer wieder stärker und kontrollierte das Spiel wieder. Stefan kam nicht mehr ins Spiel und verlor diesen großen Kampf mit 2:3. Als nächstes musste Achim an den Tisch und sein erstes Spiel spielen. Im zweiten Satz konnte Achim seinen Gegner in Bedrägnis bringen, aber nicht besiegen. Als letztes musste Chris sich beweisen. Er hatte mit seinem Gegner wenig Probleme. Selbst Risikoschläge haben hier geklappt und einen ungefährdeten 3:0 Sieg eingefahren.

 

Zwischenstand: 2:4 für Dotzheim

 

Im zweiten Durchlauf musste Stefan zuerst ran. Er konnte viele gute Bälle verwandeln, aber nicht das Spiel umsetzen. Das Spielsystem des Gegners war zu undurchsichtig als dass man was erkennen konnte. Auch hier war einen Niederlage das Ergebnis. Nebenan durfte Klaus sich einen fünf-Satz-Spiel genehmigen. Über die volle Spielzeit ging das Spiel hin und her. Erst im letzten Satz schien das Spiel deutlicher zu werden. Klaus verlor das Spiel nach einen guten Kampf letzendlich 2:3.

 

Endstand: 2:6 für Dotzheim

 

Das Spiel geht insgesamt in Ordnung. Schade war nur, dass es das vordere Paarkreuz nicht schaffte Punkte zu ergaunern. Ansonsten hätte das Spiel auch anders ausgehen können. Nächster Gegner ist Auringen.

 

Punkte für die Waldstraße:

 

Chris / Stefan

Chris